Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) sind Grundlage sämtlicher – auch zukünftiger –Rechtsgeschäfte zwischen Computacenter TS GmbH („Computacenter“) und dem Vertragspartner („Kunde“). Sie regeln die Erbringung von Dienstleistungen (wie z.B. Beratung, Projektmanagement, Hard- und Softwarekonfiguration und -installation, Wartung und Support, Help- und Servicedesk-Dienstleistungen, Instruktion, Schulung und ähnlichen Dienstleistungen; im Folgenden „Dienstleistungen“) durch Computacenter sowie die Erstellung, den Verkauf, die Lieferung und die (De-)Installation von Produkten (wie z.B. Maschinen, Geräte, Bauteile und Zubehör, insbesondere EDV-Hardware oder Teile davon, sowie Software; im Folgenden „Produkte“) durch Computacenter.

Diese AGB gehen allfälligen Geschäftsbedingungen des Kunden in jedem Fall vor, selbst wenn der Kunde erklären sollte, nur zu seinen Geschäftsbedingungen zu bestellen. Computacenter behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit zu ändern. Änderungen gelten 30 Tage nach erfolgter Mitteilung an den Kunden als genehmigt, sofern dieser den Änderungen nicht widerspricht.

2.1 Vertragsschluss
Ein Vertrag zwischen Computacenter und dem Kunden (der „Vertrag“) gilt als abgeschlossen – je nachdem, was zuerst erfolgt – mit dem Datum der schriftlichen Auftragsbestätigung durch Computacenter, der Unterzeichnung einer Vereinbarung durch beide Parteien oder der tatsächlichen Erbringung der Dienstleistungen durch Computacenter. In jedem Fall gelten die vorliegenden AGB als Inhalt des Vertrags.

Der Erhalt der automatisch generierten Bestellungsbestätigung enthält weder eine Auftragsbestätigung noch Zusage, dass das Produkt auch tatsächlich erhältlich ist bzw. geliefert werden kann und der Preis korrekt ist. Sie zeigt dem Kunden lediglich an, dass die abgegebene Bestellung bei Computacenter eingetroffen ist.

2.2 Stornierung und Vertragsauflösung
Bestellungen bei Computacenter sind gemäss der AGB verbindlich und der Kunde ist zur Abnahme der Leistung verpflichtet. Die Annahme nachträglicher Änderungen und Stornierungen liegt im freien Ermessen von Computacenter und kann mit Umtriebskosten verbunden werden (Umtriebsentschädigung von 20% des Auftrages oder mindestens CHF 80.00 sowie der Wertverlust des Produkts seit dessen Bestellung).

Falls der Kunde trotz Abnahmeverpflichtung die Produkte innerhalb von zwei Wochen nicht abnimmt, kann Computacenter den Vertrag auflösen (stornieren) sowie die Umtriebskosten und weitere Schäden in Rechnung stellen.
Im Falle einer Lieferunmöglichkeit der Computacenter steht dem Kunden frühestens vier Wochen nach dem vereinbarten Liefertermin das Rücktrittsrecht zu. Bei einer Stornierung aufgrund Nichtlieferung erstattet Computacenter dem Kunden bereits im Voraus bezahlte Beträge zurück. Weitere Ansprüche des Kunden sind ausgeschlossen.

2.3 Umtausch
Der Umtausch von Produkten ist grundsätzlich nicht möglich. Stimmt Computacenter ausnahmsweise einem Umtausch zu, gilt als Preisbasis für den Umtausch immer maximal der aktuelle Preis, der am Tage des Umtausches gültig ist. Produkte, die speziell für den Kunden bestellt wurden, sowie individuell konfigurierte Systeme sind vom Umtausch in jedem Fall ausgeschlossen. Für den weiteren Ablauf eines Umtauschs gelten die Bestimmungen unter Punkt 9.

Computacenter erbringt ihre Leistungen gemäss den in den vorliegenden AGB sowie dem jeweiligen Vertrag vereinbarten Bedingungen. Ihre Vertragspflichten erfüllt sie in professioneller und sorgfältiger Weise. Computacenter ist befugt, für die Leistungserbringung Dritte beizuziehen.

Computacenter ist bestrebt, die Kunden über die angebotenen Produkte und Dienstleistungen bestmöglich zu informieren. Diese Angaben werden zum Teil direkt von unseren Lieferanten bezogen und werden von Computacenter für die Kunden konsolidiert und entsprechend dargestellt. Daher sind jegliche Informationen über Produkte, Dienstleistungen, Garantiebestimmungen und Garantiedauer ohne Gewähr und nicht als Zusicherung zu verstehen. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen wird keine Haftung übernommen.

Aufgrund von Produktions- oder Lieferengpässen oder durch fehlerhafte Lagerbestandsdaten kann es zu Lieferverzögerungen kommen. Alle Angaben zu Lieferterminen sind deshalb ohne Gewähr und unverbindlich und können sich ohne Ankündigung jederzeit ändern. Computacenter legt grossen Wert darauf, die Lieferterminangaben sorgfältig zu pflegen und so korrekt wie möglich auszuweisen. Die Lieferung kann zudem gänzlich verunmöglicht werden, wenn ein Produkt nicht mehr hergestellt oder geliefert werden kann. In diesem Fall tritt eine Lieferunmöglichkeit gemäss Punkt 2.2 ein.

5.1 Preise
Wenn nichts anderes vermerkt ist, beinhalten die Preise die zum Zeitpunkt gültige Mehrwertsteuer, vorgezogene Recyclinggebühren (VRG) und Urheberrechtsabgaben.
Die Kosten für Verpackung, Transport (Postporti, Expresszuschläge, Frachtkosten aller Art) und Versicherung von Produkten werden zusätzlich und separat in Rechnung gestellt.

5.2 Preisänderungen
Die in der Offerte, der Auftragsbestätigung oder dem Vertrag genannten Preise basieren auf den im entsprechenden Zeitpunkt bekannten Grundlagen und decken nur die darin erwähnten Dienstleistungen bzw. Produkte ab. Bei nachträglichen Änderungen der Kalkulationsgrundlagen durch nicht in der Macht von Computacenter stehende Umstände, z.B. Preiserhöhungen durch Lieferanten oder Sub-Unternehmer von Computacenter, ist Computacenter berechtigt, den Preis entsprechend anzupassen. Liegt der erhöhte Preis mehr als 10 % über dem vereinbarten Preis, hat der Kunde das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Dieses Recht muss er innerhalb von 20 Tagen nach Mitteilung des erhöhten Preises schriftlich gegenüber Computacenter geltend machen, andernfalls das Rücktrittsrecht als verwirkt und die Preisänderung als akzeptiert gilt. Im Fall eines Rücktritts ist Computacenter berechtigt, vom Kunden die vollständige Bezahlung der bereits ausgeführten Arbeiten zu verlangen und allfällige Produkte auf Kosten und Risiko des Kunden an diesen zurückzusenden.

5.3 Zahlungsbedingungen
Wenn Sie als Zahlungsart die Vorauskasse mittels Vorausrechnung wählen, erfolgt die Lieferung erst nach vollständiger Bezahlung, bzw. Eingang des Kaufpreises. Eine Post- resp. Bank-Überweisung dauert im Normalfall 2-3 Arbeitstage.

Bei Vorauskasse mit Kreditkarte oder über Paypal wird Ihnen eine Bearbeitungsgebühr weiterverrechnet.

Öffentliche Institutionen können einen schriftlichen Antrag für Bestellungen auf Rechnung stellen.

Kommt der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen ganz oder teilweise nicht nach, werden alle offenen Beträge, die in irgendeiner Art geschuldet sind, sofort fällig, und alle Lieferungen ausgesetzt. Computacenter hält sich das Rücktrittsrecht vor.

Computacenter kann ab der 3. Mahnung und den damit verbundenen manuellen Aufwänden eine Umtriebsgebühr von CHF 40.00 erheben.

Durch die Geltendmachung von Mängeln wird die Fälligkeit von Forderungen von Computacenter nicht berührt. Der Kunde ist nicht berechtigt, allfällige Gegenforderungen mit Forderungen von Computacenter zu verrechnen.

5.4 Eigentumsvorbehalt
Verkaufte Produkte bleiben bis zur Erfüllung sämtlicher Computacenter zustehender Ansprüche im Alleineigentum vom Computacenter. Vor der vollen Bezahlung des Kaufpreises ist es dem Kunden untersagt, die Produkte zu veräussern oder zu belasten. Der Kunde ermächtigt Computacenter, den Eigentumsvorbehalt ins Eigentumsvorbehaltsregister eintragen zu lassen.

Verbindlich sind ausschliesslich solche Termine, die Computacenter ausdrücklich schriftlich als verbindlich zusichert. Alle anderen Termine verstehen sich als Richtwerte. Computacenter bemüht sich, die Termine einzuhalten.
Kann Computacenter einen ausdrücklich als verbindlich zugesicherten Termin aufgrund eigener Fahrlässigkeit (nicht aber grober Fahrlässigkeit oder Absicht) oder aufgrund einer zulässigen Übertragung ihrer Verpflichtungen auf Hilfspersonen nicht einhalten, sind alle Schadenersatz-, Rücktritts-, Ersatzvornahme- und weiteren Ansprüche des Kunden wegen verspäteter Erbringung der Dienstleistung ausgeschlossen.

Mit dem Kunden vereinbarte Termine verlängern sich angemessen, wenn Hindernisse auftreten, die ausserhalb des Einflussbereichs von Computacenter liegen (wie höhere Gewalt, Verzögerungen durch Lieferanten, Sub-Unternehmer oder andere Hilfspersonen, Betriebsstörungen usw.).

Bei der Warenanlieferung durch ein Speditionsunternehmen bestätigt der Kunde mit seiner Unterschrift die optische Unversehrtheit der Lieferung, sofern kein Vorbehalt vermerkt wird. In diesem Fall kann Computacenter keine Haftung für sichtbare Transportschäden übernehmen. Dies gilt nicht für verdeckte Mängel.

Gelieferte oder abgeholte Produkte sind sofort auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Unversehrtheit zu überprüfen. Allfällige Mängel (sichtbare sowie verdeckte) sind unmittelbar nach Erkennen, spätestens aber innerhalb von 5 Kalendertagen nach Erhalt der Sendung an Computacenter mitzuteilen. Für das weitere Vorgehen der Schadenabwicklung muss die Sendung im Lieferzustand aufbewahrt werden und das Produkt darf nicht in Betrieb genommen werden.

Computacenter leistet keine Gewähr für die von ihr gelieferten Produkte. Dem Kunden steht ausschliesslich eine allfällige Werksgarantie des Herstellers zu, die direkt bei diesem bzw. den von diesem bezeichneten Stellen geltend zu machen ist.

Im Garantiefall sehen die Hersteller jeweils eine Reparatur, ein Austausch durch ein gleichwertiges Produkt oder eine Vergütung in der Höhe des Zeitwerts, höchstens jedoch zum Kaufwert des Produktes vor. Der Entscheid liegt in jedem Fall beim Hersteller. Der Kunde hat keinen Anspruch auf eine Wandelung oder Minderung.

Eine Garantieleistung unter der Herstellergarantie kann nur erbracht werden, sofern keine Ausschlussgründe vorliegen wie Schäden durch Fehlmanipulationen oder mechanische Beschädigungen. Darunter fallen zum Beispiel Elementarschäden, Feuchtigkeitsschäden, Sturz- und Schlagschäden, übermässige Abnutzung und Defekte infolge von Eingriffen oder Modifikationen. Ausgeschlossen von der Garantie oder eine reduzierte Garantiedauer haben Verschleissteile, Batterien, Akkus, Lampen usw.

Im Shop als „Demomodell“ gekennzeichnete Produkte sind Vorführgeräte, d.h. Artikel mit leichten optischen Mängeln oder in Stand gesetzte Produkte, welche zu einem reduzierten Preis verkauft werden. Diese optischen Mängel sind von der Garantieleistung ausgeschlossen. In Bezug auf die Funktionalität und Gebrauchstauglichkeit gelten die normalen Garantiebestimmungen des Herstellers.

Erhebt der Hersteller bzw. Servicepartner im Falle einer Reparatur ausserhalb der Garantiepflicht Kosten, fallen diese zu Lasten des Kunden. Bei Geräten, welche keine feststellbaren Fehler aufweisen oder der Mangel nicht unter die Garantie des Herstellers fällt, kann Computacenter oder der Hersteller die Kosten für die Prüfung sowie den Versand auf den Kunden überwälzen. Computacenter kann dem Kunden einen Garantievoraustausch des Produktes gewähren. Dieser Voraustausch, welcher ausschliesslich im Ermessen von Computacenter steht, erfolgt unter der (aufschiebenden) Bedingung, dass der Hersteller tatsächlich die Gewährleistung für das eingeschickte Produkt übernimmt und kein Ausschlussgrund vorliegt. Somit erlangt der Kunde erst in diesem Moment Eigentum am vorausgetauschten Produkt. Der Garantieaustausch oder die Garantiereparatur führt zu keiner Verlängerung der ursprünglichen Garantiedauer.

Alle Gewährleistungsansprüche des Kunden verjähren mit Ablauf von sechs Monaten nach Erbringung der Dienstleistungen bzw. nach Ablieferung der Produkte. Diese Beschränkung gilt nicht im Verhältnis zu Konsumenten (Art. 210 Abs. 4 des Obligationenrechts).

Falls der Kunde Waren an Computacenter zurücksenden will, erfolgt diese auf Rechnung und Gefahr des Kunden an den jeweils von Computacenter bekannt gegebenen Rücksendeort. Die Produkte sind mit sämtlichem Zubehör in der Originalverpackung und fachgerecht verpackt sowie versichert einzuschicken. Der Rücksendung muss ein ausführlicher Fehlerbeschrieb, eine Kopie der Kaufrechnung sowie ein Rücksendenachweis beigelegt werden. Bei Übergabe eines Datenträgers oder eines Produkts mit einem darin enthaltenen Datenspeicher an Computacenter muss in jedem Fall mit einem vollständigen Datenverlust gerechnet werden. Der Kunde ist für eine ordentliche Datensicherung selbst verantwortlich. Für allfällige Datenverluste übernimmt Computacenter keine Haftung.

Rücksendungen, die dem Absender nicht zugeordnet werden können, werden 12 Monate aufbewahrt und dann entsorgt.

Das Antragsformular für die Rücksendung (Rücksendenachweis) von Produkten kann hier heruntergeladen werden Antragsformular.

Damit das Produkt zurückgeschickt werden kann, muss die Sendung im Originallieferzustand sein und das Produkt darf nicht in Betrieb genommen worden sein. Sollte dies nicht der Fall sein, ist eine Rücknahme ausgeschlossen.

Soweit gesetzlich zulässig, ist jegliche Haftung von Computacenter für Schäden des Kunden hiermit ausdrücklich wegbedungen. Dies gilt insbesondere für Schadenersatzansprüche bei Fahrlässigkeit (nicht aber grober Fahrlässigkeit) oder für die Haftung von Computacenter für ihre Hilfspersonen.

Computacenter bearbeitet in Zusammenhang mit dem Verkauf von Produkten Personendaten des Kunden. Computacenter als Verantwortlicher für die Datenbearbeitung ist erreichbar für sie unter Computacenter AG, Riedstrasse 14, 8953 Dietikon, Tel. 0840 870 870.

Die Personendaten, die Computacenter sammelt, beinhalten die folgenden Angaben: Namen des Kunden, Postanschrift, E-Mailadresse, Telefon- und Faxnummer, Firma, Geschäftsverbindung und Angaben zu den gekauften Produkten.

Computacenter verwendet diese Personendaten für die Erbringung der angefragten Dienstleistung, sowie zur Prüfung der Kreditwürdigkeit, für konzerninterne Reportings und um den Kunden weitere Produkte und Dienstleistungen, an welchen der Kunde interessiert sein könnte, anzubieten und dem Kunden Informationen an dessen Post- oder E-Mail-Adresse zuzustellen. Computacenter kann Daten zu diesen Zwecken auch an andere Gesellschaften der Computacenter-Gruppe und Dritte übermitteln.

Daten des Kunden können an Hersteller oder Lieferanten, auch im Ausland, zur Prüfung der Kreditwürdigkeit an ein von Computacenter beauftragtes Kreditprüfungs- und -versicherungsunternehmen, allenfalls auch im Ausland, bekannt gegeben werden. Soweit Computacenter Daten in ein Land ohne angemessenen Datenschutz (namentlich ausserhalb der Schweiz oder der EU) übermittelt, sorgt Computacenter durch geeignete oder angemessene Garantien für deren Schutz; der Kunde ist berechtigt, an der obengenannten Adresse eine Kopie zu erhalten.

Computacenter speichert Daten des Kunden auch nach Abschluss des Kaufes für so lange, als Computacenter mit weiteren geschäftlichen Kontakten rechnet.

Der Kunde kann jederzeit unentgeltlich Auskunft über seine bei Computacenter gespeicherten Daten erhalten, sowie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung geltend machen. Wenden Sie sich hierzu an die zuvor genannten Kontaktdaten. Sofern der Kunde der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung seiner Daten insgesamt oder für einzelne Massnahmen widersprechen will, kann er seinen Widerspruch per E-Mail, Fax oder Brief ebenfalls an die zuvor genannten Kontaktdaten richten. Falls der Kunde mit der Datenbearbeitung durch Computacenter nicht einverstanden ist, kann er dies dem Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeits- beauftragten (EDÖB) und/oder den zuständigen Aufsichtsbehörden in der EU melden.

Der Vertrag und die AGB unterstehen ausschliesslich dem materiellen schweizerischen Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und der Regeln des Internationalen Privatrechts. Der Gerichtsstand für alle sich aus den vertraglichen Beziehungen unmittelbar oder mittelbar ergebenen Streitigkeiten befindet sich bei den zuständigen Gerichten am Sitz von Computacenter. Computacenter ist jedoch berechtigt, den Kunden auch an dessen Sitz / Wohnsitz zu belangen. Zwingende Gerichtsstände bleiben vorbehalten.